Herzlich Willkommen


auf dem „Reiterhof Coldewey 2".
Seit März 2013 betreiben wir unseren Pensionspferdestall in Coldewey bei Sulingen.

In einer großen und hellen Reithalle und auf dem 20 x 40 m großen Außenreitplatz finden Sie bei uns die Möglichkeit ohne Vereinsbindung in Ruhe und Gelassenheit mit Ihrem Pferd zu arbeiten und zu entspannen.

Ausgedehnte Geländeritte auf Feldwegen können ohne Straßenüberquerung direkt vom Hof gestartet werden.
Mehr Infos zur Reitanlage.

Wir bieten artgerechte Vollpension. Den Pferden stehen große, helle und luftige Pferdeboxen, ein Offenstall, 1 ha Ausläufe und 6 ha Weiden direkt am Hof zur Verfügung. Für die Boxenpferde sind täglich mindestens 8 Stunden Weidegang auch im Winter für uns selbstverständlich.

Mehr Infos zu den Stallungen.

Artgerechte Fütterung gehört zu unserem Haltungsansatz. Durch Schwarzhaferanbau und Heugewinnung auf eigenen Flächen können wir die Qualität des Futters garantieren.
Mehr zu unserem Haltungskonzept.


Aktuelles

Ab Ostern wird es wieder ruhiger

Ende März und Anfang April häuft sich die Arbeit auf dem Reiterhof: Die Weidesaison steht vor der Tür. D. h. es müssen Bäume zurückgeschnitten und Zäune repariert werden, die Drainage muß gespült werden und dann noch schnell die Weiden schleppen, walzen, kalken... . Alles auf einmal. Aber Ostern ist alles erledigt, die Pferde können angeweidet werden und wir haben wieder mehr Zeit für unsere Gäste.


Eine echt haarige Sache...

... ist zur Zeit das Putzen der Pferde.
Auch wenn wir Menschen es noch nicht richtig fühlen können, die Pferde wissen es schon: der Frühling kommt!
Unglaublich, was da an Fell regelrecht von den Pferden fällt. Und erstaunlich, was - besonders die nicht eingedeckten Offenstaller -  für einen dichten Pelz in den Wintermonaten entwickeln!

Foto: M. Kranz

Kurs-Rückblick: Dual-Aktivierung und Equikinetic

(von Regine, Einstellerin)

Am Wochenende des 18. und 19. Februar fand auf dem Reiterhof Meyer ein Equikinetic Kurs mit der Trainerin Tina Meier statt.

Das heißt, wir haben unsere winterliche Komfortzone auf dem Sofa verlassen und uns was getraut.

Angefangen hatte es auf der „Pferd und Jagd“ im Dezember 2016. Da waren wir ganz fasziniert vom Dualen Training in den blau-gelben Gassen nach Michael Geitner.

Bei uns im Stall ist vom arabischen Pferdesenior bis zum halbstarken Kaltblut alles vertreten. Diese Trainingsmethode versprach sozusagen „ generationsübergreifend“ zu funktionieren, was uns sehr entgegen kam. Zudem kann sie an der Hand und reitend praktiziert werden.

mehr lesen

Ein „Ruhetag" der anderen Art

Alt aber kein bißchen müde: so zeigt sich der 2013 bei uns eingezogene Senior-Araber Taqui (26) einen Tag nach dem eigentlich anstrengenden Wochenendseminar zum Thema Dual-Aktivierung und Equikinetic. Die Referentin Tina Meier von www.equitraining.de warnte uns noch: „Eure Pferde sind platt nach den zwei Tagen!" Doch Taqui beweist hier mit Meo das Gegenteil: „Uns gehts (hier) gut!"



Möchten Sie weitere Artikel aus unserem „Coldewey-Blog" lesen?